Besuch bei Frau Ulrike Harbig

Im April 2009 gelang es uns, den telefonischen Kontakt zu Frau Ulrike Harbig, der einzigen Tochter Rudolf Harbigs, herzustellen. Sie freute sich sehr über den Anruf aus unserer Schule und erklärte sich bereit, eine kleine Abordnung bei sich in Augsburg zu empfangen, um der Schule einige Erinnerungsstücke an ihren Vater zu übergeben.
Daraufhin fuhren Frau Schaperjahn, Frau Lindemann und Herr Range zu Frau Harbig und nahmen viele Fotos, eine Medaille, ein Buch, geschrieben von seiner Frau, einen Kerzenhalter, den er als Preis gewonnen hatte und ein paar andere Dinge in Empfang.


rechts: Frau Ulrike Harbig, links: Frau Kerstin Schaperjahn

Im Mai 2010 erhielten wir dann einen netten Besuch. Frau Ulrike Harbig kam in unsere Schule.
Sie wurde in Dresden geboren. Zum Studium ging sie nach Prag und schloss dort erfolgreich ihre Ausbildunng in der Regieführung für Kurzfilme und Dokumentationen ab. Wissbegierig entschied sich die Sportlerstochter für einen weiteren Studiengang und wurde Grund- und Hauptschullehrerin. Acht Jahre unterrichtete sie an einer deutschen Schule in Nigeria. In dieser Zeit kehrte die Lehrerin nur sporadisch nach Deutschland zurück. Seit 1986 lebt sie in Augsburg.

   

Frau Ulrike Harbig begleitete unsere Schülerinnen und Schüler zum Bernsteinlauf. Sie drückte unseren Läufern die Daumen und fieberte an der Zielliene mit ihnen wie viele Lehrer und Mitschüler.
Unsere Schüler kämpften hervorragend und gewannen diesen Lauf.
Zu den ersten Gratulanten gehörte natürlich Frau Ulrike Harbig, die sichtlich stolz auf „ihre“ Läufer war.

  

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr dazu.