Tag der offenen Tür 2019 – 17.01.2019

erstellt am: 22.01.2019 | von: Schule | Kategorie(n): Allgemein

Am Tag der offenen Tür beherrschten Heiterkeit und Frohsinn die Räume der Regionalen Schule „Rudolf Harbig“. Den Schülern der zukünftigen 5. Klassen sowie deren Eltern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.

„Merde“ (Mist) und „Zut“ (Sch …) – so zeigte die Französischlehrerin Frauke von Loga u.a., wie stilecht auf Französisch geflucht wird, und performte einen französischen Rap mit den Gästen und Unterstützung von Herrn Luck von der hiesigen Musikschule und seinem Cajon – einer aus Peru stammenden Kistentrommel.

Kulinarischer Genuss – ein Synonym für französische Lebensart – kam natürlich auch nicht zu kurz: Schüler der 8. und 7. Klassen backten und verkauften Waffeln, mixten mit der Sozialarbeiterin Katrin Kinder (natürlich alkoholfreie) Cocktails und schenkten leckeren Apfelpunsch aus.

Gestärkt und mit dazugewonnenem Wissen über die französische Sprache und Lebensart ging es weiter in den Physikraum, in dem die Physik- und Mathematiklehrerinnen Carola Stelter, Heidrun Krohn und Kathrin Fischer sowie Schüler der 7., 8. und 10. Klassen Experimente zu verschiedenen Themen präsentierten und die zukünftigen Schüler durchführen ließen.
Außerdem wurden Schwerpunkte der Fächer Physik, Mathematik und Astronomie vorgestellt.

Wer von Experimenten noch nicht genug bekam, konnte bei Sabine Pribbernow in die Welt der Biologie eintauchen und bei den AWT-Lehrern Günter Greve und Timo Lau verschiedene elektrische Schaltungen sehen und ausprobieren sowie Projekte der Holzbearbeitung wie Modelle eines Autos und Strandseglers aus Klasse 5 und 6 begutachten.

Katrin Kinder stellte außerdem Projekte ihrer Tätigkeit als Sozialarbeiterin an der Schule vor, die Kunstlehrerinnen Katrin Richter und Jutta Köhler Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht, Kaja Eckers und Olga Schult als Musiklehrerinnen verschiedene Musikinstrumente sowie Dirk Möllendorf das zukünftige Fach Informatik und Medienkunde.

Technikliebhaber kamen bei Letzterem außerdem mit Schätzen der vergangenen Computer- und Handygenerationen auf ihre Kosten.
Wer von den 4.-Klässlern die Sinnesorgane korrekt und vollständig nennen konnte, durfte bei der Philosophielehrerin Jana Kroß außerdem Süßigkeiten ertasten und behalten.

Last but not least – auch die Englischfans kamen nicht zu kurz. So präsentierten die Englischlehrerinnen Orla Sadler, Julia Siewert und Kristina Peters englische Kultur, Unterrichtsmaterialien, Landkarten, Originalliteratur, Zeitschriften und Zeitungen aus England, den USA und Australien und nicht zuletzt Schülerarbeiten auf Englisch wie Scrapbooks mit Materialien eines ganzen Schuljahres, Stundenpläne und Familienstammbäume.

Toll war anzusehen, wie sich Schüler fast aller Klassenstufen am Tag der offenen Tür engagierten und Schüler der 6. Klassen die vielen Gäste fachkundig durch die Räume führten.

Kristina Peters

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr dazu.